Branchennews

Die Inhalte der Seiten von ID Medien Verlagsgesellschaft wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann die ID Medien Verlagsgesellschaft jedoch keine Gewähr übernehmen.

Als Diensteanbieter ist die ID Medien Verlagsgesellschaft gemäß § 6 Abs.1 MDStV und § 8 Abs.1 TDG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Die ID Medien Verlagsgesellschaft ist als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, die von Iihnen übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen wird die ID Medien Verlagsgesellschaft diese Inhalte umgehend entfernen.



ARD Das Erste

München (ots) - Die globale Sicherheitslage scheint so instabil
wie lange nicht. Die Münchner Sicherheitskonferenz an diesem
Wochenende steht unter dem Eindruck der Rivalität zwischen den USA
und Russland - sowie zahlreicher anderer Krisen und Konfliktherde.
Das drohende Ende des INF-Vertrags schürt in Europa Ängste vor einem
neuen Wettrüsten. Wie kann ein neuer Rüstungswettlauf verhindert
werden? Muss Deutschland angesichts dieser Weltlage mehr militärische
Verantwortung übernehmen? Und wie geeint ist Europa mit Blick auf die
weltpolitischen Herausforderungen?

Zu Gast bei Anne Will:
Heiko Maas (SPD), Bundesaußenminister
Jürgen Trittin (Bündnis 90/Die Grünen), Mitglied im Auswärtigen
Ausschuss des Bundestages
Sevim Dağdelen (Die Linke), stellvertretende
Fraktionsvorsitzende im Bundestag
Georg Mascolo, Leiter der Recherchekooperation von NDR, WDR und
Süddeutscher Zeitung
Constanze Stelzenmüller, Juristin und Publizistin, The Brookings
Institution Washington D.C.

ANNE WILL - politisch denken, persönlich fragen



Pressekontakt:
Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42887, E-Mail: Bernhard.Moellmann@DasErste.de

Presseanfragen an Anne Will:
Bettina Wacker, Tel.: 0177/2321356, E-Mail: bw@wacker-kommuniziert.de

Pressefotos von Anne Will und druckfähiges Bildmaterial zur aktuellen
Sendung (immer montags) unter www.ard-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell


zurück
ID Medien Verlag - Verlagsgesellschaft - ARD Das Erste
© copyright 2019